compas

Hast Du gerade Dein Studium begonnen und fragst Dich,
wie Du vertrauenswürdige wissenschaftliche Informationen finden kannst?
Brauchst Du Hilfe beim Schreiben Deiner ersten wissenschaftlichen Arbeit?
Für eine Gruppenarbeit willst Du wissen, welche kollaborativen Online-Tools es gibt?

Der Studienbeginn kann überwältigend sein, da viele neue Informationen verarbeitet und neue Arbeitsmethoden erlernt werden müssen. Der compas ist ein Hilfsmittel für Studierende der Geistes- und Geschichtswissenschaften, welches das Studium, das Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten und die Forschung erleichtert und effizienter gestaltet.

Der compas informiert darüber, wie die technische Arbeitsumgebung eingerichtet werden kann, mit Vorschlägen zu Hard- und Software sowie zu Online-Tools. Mit einem gut eingerichteten Laptop können Notizen besser organisiert, Quellenangaben effizienter verwaltet und Links einfacher gespeichert und geordnet werden.
➤ Siehe dazu das Kapitel 1. Persönliche digitale Infrastruktur aufbauen
 

 

Zusätzlich dazu bietet der compas eine ausführliche Einleitung in die Informationskompetenz. Dabei wird auf Fragen eingegangen wie: welche wissenschaftliche Informationen benötige ich, wo kann ich diese finden, und wie beurteile ich die Qualität gefunderer Information? Hilfestellungen und Anleitungen zur Suche in Bibliotheken, Archiven und im Web erleichtern das Recherchieren von Fachliteratur und Quellen.
Ein besonderer Augenmerk liegt auf der Quellenkritik, welche besonders für angehende Historikerinnen und Historiker von grosser Bedeutung ist.
➤ Siehe dazu das Kapitel 2. Fachrecherche

Zuletzt enthält der compas auch Informationen darüber, wie man sich und seine Arbeit im Web
bekannt machen kann, wie beispielsweise durch soziale Netzwerke oder die Publikation von Blogbeiträgen oder wissenschaftlichen Artikel.
➤ Siehe dazu das Kapitel 3. Kontakte pflegen und partizipieren

Die einzelnen Kapitel und Unterkapitel können über das Hauptmenü erreicht werden. Der compas kann aber auch linear gelesen werden dank angezeigter Links zum vorherigen und nächsten Kapitel. Es gibt auch die Möglichkeit, die Kapitel oder Unterkapitel als PDF zu exportieren, was das Lesen im Offline-Modus und das Ausdrucken des compas erlaubt.
Die drei Hauptkapitel werden durch kurze Filme eingeführt.