2. 3. 3. 2. Archive der Kantone

In Kantonsarchiven - oft auch Staatsarchive genannt - findet man einerseits alle offiziellen Dokumente der Kantone seit dem Mittelalter. Da es die Schweiz als Staat erstmals mit der Helvetischen Republik von 1798 gab, befinden sich aber auch alle Dokumente zur alten Eidgenossenschaft verstreut in den verschiedenen Kantonsarchiven.

Neben den amtlichen Dokumenten finden sich in Kantonsarchiven auch private Nachlässe. Einige Kantonsarchive haben ausserdem gewisse Teile ihrer Bestände digitalisiert und stellen diese online zur Verfügung.

Verweis: Mehr Informationen zu den Archiven der Kantone gibt es auf der Website des Vereins Schweizerischer Archivarinnen und Archivare (VSA) und im Historischen Lexikon der Schweiz im Kapitel "Archive" im Abschnitt "2. 1. Kantonsarchive".

Findmittel der Kantons- und Staatsarchive:

  • Archives Online: Die Website bietet eine Metasuche in den Staatsarchiven von Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern, Genf, Graubünden, Luzern, Nidwalden, Schaffhausen, St. Gallen, Thurgau, Zug und Zürich sowie im Archiv für Zeitgeschichte und im Archiv der Burgerbibliothek Bern.
  • Suche in den übrigen Staatsarchiven: Der Online-Zugang zu den Findmitteln unterscheidet sich. Teilweise gibt es eine Volltextsuche im Inventar, teilweise nur einen Archivplan oder ein Bestandsverzeichnis.